Imkerausbildung auf dem Riedberg – Jugendgruppe

Schon sehr früh haben wir damit begonnen, unsere eigene Begeisterung für die Imkerei an andere Menschen weiter zu geben. Der erste Schritt war das „public beekeeping“, also das öffentliche Imkern. Interessierte Menschen können uns dabei über die Schulter schauen und beim Imkern begleiten, Einblicke in das Leben und Verhalten der Bienen gewinnen und viele Fragen stellen.

Im zweiten Schritt haben wir fast parallel zum public beekeeping damit begonnen, anderen Erwachsenen unser Wissen zu vermitteln. Als Mitglieder im Frankfurter Imkerverein bieten wir Erwachsenen im Rahmen eines mehrwöchigen Praktikums die Möglichkeit, die theoretischen und praktischen Fähigkeiten zu erlernen und einzuüben. Nach Ende eines solchen Praktikums ist jeder Teilnehmer in der Lage, selbständig mit der Bienenhaltung zu beginnen.

Den dritten Schritt haben wir im Herbst 2015 unternommen. Bislang gilt Imkerei als eine Tätigkeit von alten Männern. Inzwischen sind bei den Praktika jedoch immer mehr jüngere Leute und vor allem immer mehr Frauen dabei. Was noch gefehlt hat, ist eine Lernmöglichkeit für Kinder und Jugendliche. Wieder zusammen mit dem Frankfurter Imkerverein haben wir deshalb eine Jugendgruppe gegründet. Kinder und Jugendliche sind viel unbefangener und neugieriger als die Erwachsenen. Mit einer kleinen Gruppe haben wir deshalb ab Januar 2016 an zunächst drei Terminen damit begonnen, etwas praktische Theorie zu betreiben, damit keiner so ganz unwissend an den echten lebendigen Bienenvölkern arbeiten würde.

Seit dem 10. April 2016 trifft sich die Gruppe alle zwei Wochen parallel zum Praktikum der Erwachsenen und betreut ein eigenes, von uns dafür zur Verfügung gestelltes Bienenvolk. An ihm lernen sie alles, was eine junge Imkerin oder ein junger Imker wissen und können muss.

Zur Premiere kamen am 10. April 2016 Vertreter gleich zweier Frankfurter Zeitungen und haben darüber heute berichtet.

Hier sind die Links dazu:      Frankfurter Rundschau                  Frankfurter Neue Presse

Bilder vom Frühjahrsstart

Am 2. April 2016 bin ich mit meiner Kamera auf der Streuobstwiese unterwegs gewesen und habe von den Bienenvölkern Photos gemacht. Für mich ist es ein überraschendes Vergnügen gewesen zu sehen, wie rapide das neue Leben in den Bienen und Bienenvölkern entsteht und aus der Ruhe der Wintertraube ein Sturm der Vermehrung wird.

Nach neuen neurowissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren sich Bienen weniger an Farben, wie wir es bisher jahrelang angenommen haben, sondern vielmehr an graphischen Strukturen und Elementen. Aus diesem Grunde habe ich die einfarbige Bemalung der Anflugbretter aufgegeben und stattdessen graphische Muster aufgemalt. Die Entwürfe hierzu stammen zum Teil aus dem Downloadbereich der Hessischen Imker, zum anderen Teil sind sie von mir beim Malen erst entstanden.

Einen Teil der Bilder zeige ich hier im Blog.

02.04.2016 Flugbetrieb am Volk San Marco
02.04.2016 Flugbetrieb am Volk San Marco
02.04.2016 Anflug zum Volk San Marco
02.04.2016 Anflug zum Volk San Marco
02.04.2016 Anflug zum Volk San Marco
02.04.2016 Anflug zum Volk San Marco
02.04.2016 Anflug zum Volk San Marco
02.04.2016 Anflug zum Volk San Marco
02.04.2016 Anflug zum Volk San Marco
02.04.2016 Anflug zum Volk San Marco
02.04.2016 Flugbetrieb. Bienen mit dicken Pollenhöschen
02.04.2016 Flugbetrieb. Bienen mit dicken Pollenhöschen
02.04.2016 Flugbetrieb
02.04.2016 Flugbetrieb
02.04.2016 Flugbetrieb an der Landebahn und Einflugschneise
02.04.2016 Flugbetrieb an der Landebahn und Einflugschneise
02.04.2016 Anfliegende Bienen zum Volk der Jugendgruppe
02.04.2016 Anfliegende Bienen zum Volk der neuen Imker-Jugendgruppe in Frankfurt